Mit Julia Corbin ( die auch unter

Kerstin Pflieger bekannt ist) verbindet mich nicht nur die Liebe zu Büchern, sie ist inzwischen auch eine gute Freundin geworden, die mir hilft, neue Pfade zu beschreiten.

Das erste Buch, was ich von ihr zu lesen bekam, war ein Thriller

"Die Bestimmung des Bösen". Leider war der schon fertig.

Dafür durfte ich "Das Gift der Wahrheit", welches im Juli 2018 veröffentlicht wurde, betalesen. Darin trifft man wieder auf liebgewonnene Figuren vom ersten Band. Allerdings geht die Autorin nicht nett mit ihnen um. Und wer keine Spinnen mag, für den ist das Buch ein MUSS. Anschließend ist man gegen die Krabbeltiechen abgehärtet, wenn man damit fertig ist.

Ich bin mir sicher, mit diesem Buch wird man noch viel mehr von ihr hören und lesen. Zumindest wünsche ich ihr das und mir natürlich auch.